Wien – Tag 3

So, und es folgt der gloreiche Rest. 😉

Am letzten Tag musste ich bis 11 Uhr aus dem Hotel sein. Also bin ich gegen 9 Uhr frühstücken gegangen und war gegen 10 Uhr schon weg. Mein Zug zurück nach Brixlegg sollte aber erst um 18:30 Uhr gehen, ich hatte also den ganzen Tag noch Zeit. Da die Sonne schien, hielt ich es für eine gute Idee, mich erstmal irgendwo hinzusetzen und Sonne zu tanken. Da ich ohnehin vorhatte, gegen Mittag ins Schloss Belvedere zu gehen, wo auch Kunst ausgestellt wird, hab ich mich dort in der Nähe herumgetrieben. Laut Stadtplan sollte vor dem Schloss ein Park sein und dass Ganze sollte auch nur wenige Meter von meinem Hotel entfernt sein. Also bin ich losmarschiert und stand erstmal vor einer Mauer, die um das ganze Belvedere-Gelände herum geht. Und ich war mal wieder am falschen Ende. xD Unten vor dem Gelände war so ein kleiner Platz mit Gedenksäule, wo ich mich erstmal hingesetzt hatte (mein Rucksack war auch echt schwer… >.>) und wollte an einem Brief schreiben. Leider war es so verdammt windig, dass ich mich fühlte wie in Kiel und mir der Streusand um die Ohren flog. xD Total eklig. xD

Gedenkstatue. Irgendwas mit Soldaten, die im 1. oder 2. Weltkrieg gefallen sind..

Gedenkstatue. Irgendwas mit Soldaten, die im 1. oder 2. Weltkrieg gefallen sind..

Also hab ich doch den Eingang zum Belvedere gesucht und auch endlich gefunden…
Das Belvedere besteht aus dem „Unteren“ und dem „Oberen“ Belvedere. Das „Obere“ ist das richtige Schloss, während das „Untere“ nur so eine Art großes Vorhaus ist. Im „Oberen“ ist eine Dauerausstellung zu Kunst vom Mittelalter bis zur Neuzeit, während im „Unteren“ wechselnde Ausstellungen sind.

Unteres Belvedere

Unteres Belvedere

Park am Belvedere

Park am Belvedere

Noch mehr Park...

Noch mehr Park…

Ich vor dem Oberen Belvedere... das andere Foto, das ich davon zeigen wollte, wurde scheinbar nicht hochgeladen. xD Egaaal.

Ich vor dem Oberen Belvedere… das andere Foto, das ich davon zeigen wollte, wurde scheinbar nicht hochgeladen. xD Egaaal.

Da ich eh zu viel Zeit hatte, hab ich mir eine Kombikarte gekauft und bin erst ins „Obere“ Belvedere gegangen. Das Highlight dort ist die Klimt-Abteilung, besonders sein Bild „Der Kuss“. Klimt ist in Österreich ja eh der King schlechthin. Die hatten wohl neben Mozart nicht so viele andere Künstler. xD
Jedenfalls die Klimt-Sammlung war ganz schön, ebenso die Bilder aus der Romantik-Zeit und des Impressionismus. Was ich nicht so spannend fand, war der Mittelalter-Teil. Das sind eh immer nur Bilder von gekreuzigten Jesus’… xD
Also das „Obere“ Belvedere kann ich schon empfehlen.
Danach bin ich ins „Untere“ gegangen, wo eine Ausstellung zu „Nacht in der Kunst“ war… und das hätte man sich sprane können, ehrlich. Kaum Bilder, sehr viel Skizzen oder Fotos. Für den Eintrittspreis fand ich das mau… Und das „tollste“: Um zum zweiten Teil der Ausstellung zu kommen, musste man durch den Shop gehen. Wer kam nur auf die Idee? 😛

Danach hatte ich immer noch 4 Stunden Zeit… und wusste nicht, was ich noch tun sollte. Also bin ich zur Haupteinkaufsstraße gefahren: Kärntner Straße, mit der angrenzenden Straße „Graben“. beides am Stephansdom (den ich mir übrigens am Abend zuvor noch schnell angesehen hatte… hab ich vergessen, zu erwähnen. Dort hatte ich auch eine super teure, sehr edel gestaltete Konditorei entdeckt, wo ich mit für 3€ das kleinste Stück Sachertorte gekauft habe, das ich je gesehen habe. xD Aber man muss in Österreich ja zumindest einmal Sachertorte gegessen haben – und das Stück war das Geld wert! *___*). Dort war es auch sehr voll, aber die meisten Läden gibts in Deutschland halt auch. Ich habe also nichts gekauft. Irgendwann – mal wieder auf der Suche nach Essen xD – bin ich dann an der Donau gelandet. Da es dort aber nicht viel zu sehen gibt, hab ich mich in die Straßenbahn gesetzt und bin mit der und der U-Bahn noch zum Schloss Schönbrunn gefahren.

Schönbrunn liegt etwas am Rand von Wien und ist ein riesiges Schloss samt viel zu großem Park, das als Wohnsitz der Habsburger gedient hatte. In das Schloss hinein wollte ich nicht – hatte mittlerweile nur noch 2 Stunden Zeit – aber man konnte sich das Gelände auch so ansehen. Da das Wetter nicht allzu schlecht war, bin ich noch eine Stunde durch den Park gelaufen und habe dennoch nur etwas ein Viertel davon gesehen! Wie gesagt, der Park ist RIESIG!!!! Das gibts auch noch einen Zoo und vieles mehr zu sehen. Also cih glaube allein in Schönbrunn könnte man einen ganzen Tag verbringen. Von außen sah das Schloss auch echt hübsch aus. Nur für Habsburger interessiere ich mich kaum. xD

Schloss Schönbrunn

Schloss Schönbrunn

Brunnen vor dem Schloss.

Brunnen vor dem Schloss.

Schloss Schönbrunn vom Park aus.

Schloss Schönbrunn vom Park aus.

Brunnen im Park, wo ganz viele Tierstauen dran sind, also all dieses weiße waren Tiere (und Menschen).

Brunnen im Park, wo ganz viele Tierstauen dran sind, also all dieses weiße waren Tiere (und Menschen).

Griechisch angehauchter Brunnen (auch im Park) mit zwei coolen Statuen drin, die man auf dem Bild wohl kaum erkennen wird. xD

Griechisch angehauchter Brunnen (auch im Park) mit zwei coolen Statuen drin, die man auf dem Bild wohl kaum erkennen wird. xD

Danach ging es dann zum Westbahnhof zurück und von dort wieder nach Brixlegg. 🙂 Und die Arbeit hatte mich wieder. xD

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s