FOTOS – Die Letzte! :)

Ich bin wieder daheim. 🙂 Aber weil ich Fotos versprach, kommen nun noch ein paar Highlights. (Oder so. XD)

Giraffe ist groß geworden... und schwer... :/ Und meine Kamera ist doof. XD

Giraffe ist groß geworden… und schwer… :/ Und meine Kamera ist doof. XD

Mal eine der großen Ziegen mit Hörnern!

Mal eine der großen Ziegen mit Hörnern!

Lillly - ich fand das Bild nur süß.

Lillly – ich fand das Bild nur süß.

Alpaka-Chewbaka. XD Sieht er nicht mitleidserregend aus? xD Und er ist seit seiner Geburt son Weichei...

Alpaka-Chewbaka. XD Sieht er nicht mitleidserregend aus? xD Und er ist seit seiner Geburt son Weichei…

Yummi

Yummi

Yummi yummi

Yummi yummi

ich mit einer der Jungziegen.

Ich mit einer der Jungziegen.

Sun is shining~

Sun is shining~

Also dann, das wars in der Hinsicht von mir! 🙂

 

Morgen gehts heim! :D

Der Titel sagt alles. Und ich weiß, ich hatte noch Fotos versprochen… aber ich bin zu faul. xD Ich lade Montag welche hoch, wenn ich wieder daheim bin und Zeit habe, mir alle nochmal in Ruhe anzusehen. :3
Den Blog werde ich dann bald löschen, weil er eh nur für diese zwei Monate gedacht war. Wer also noch lesen will… bis Mitte März bleibt er wohl auf jeden Fall noch online. 😉
Heute muss ich noch aufräumen und sauber machen. Morgen um 13:05 Uhr holt mich in Brixlegg der Bus zum Flughafen München ab. Gegen 18:45 Uhr lande ich dann in Hamburg. 🙂 Kiel hat mich morgen abend also endlich wieder! xD
Und ich glaube, ich werde die süßen Ziegen echt vermissen… Die zwei Monate waren schneller vorbei als gedacht… :/ Auch wenn ich doch froh bin, wieder nach Hause zu kommen. Schade, dass ich keine Ziege mitnehmen kann. xD Aber ich denke, wenn der Hof noch länger bestehen bleibt, komme ich mal wieder. Es ist hier wirklich schön gewesen und Thomas und Brigitte sind echt nett. 🙂 Alles in allem haben sich die zwei Monate mehr als gelohnt! ❤

Ich habe heute auch noch das Abschiedsbildchen für die zwei fertig bekommen. Morgen werde ich es ihnen überreichen. ^^ Mal sehen, was sie dazu sagen… Falls ihr es sehen wollt, ich habs auf meiner „Künstlerseite“ hochgeladen: http://ashelia222.deviantart.com/art/Goats-and-Cats-357223195
Man sieht: Thomas mit Kitz im Arm und Bibi auf der Schulter, Brigitte mit Bandido im Arm und Lilly am Bein und eine dumm guckende Ziege im Vordergrund. xD Ich hab mir Mühe gegeben, dass man sie zumindest etwas erkennt. xD Hatte aber keine Zeit für ne Koloration des Bildes… u.u Aber so gehts auch, denke ich…

Heute Mittag waren wir auch noch mal essen zum Abschied. Wiener Schnitzel. Die waren soooooo groß! :O Aber ich hab sie aufgegessen… *hust* und danach gabs noch n großes Stück Kuchen… Jetzt bin ich mir nicht mehr sicher, ob ich hier nicht doch zugenommen habe. xD Seit wann kann ich so viel essen??? XD
Und auch witzig: Da klingelte vorhin wer an der Tür. Ich mach auf und der Mann fragt: „Ist die Mama da?“ XD Hallo? Wie jung seh ich denn bitte aus? Und seit wann bin ich das Kind von den beiden? xD Oh mann…

Ja, das wars dann auch erstmal. Ich packe mal zuende… 🙂
Das nächste Mal sieht man sich vllt schon wieder persönlich. 😉
Ich danken allen, die sich die Zeit genommen haben, ab und zu hier rein zu schneien und zu lesen, was ich so fabriziere. Ist ja doch alles recht harmlos verlaufen. xD

Liebe Grüße,
eure Alica ❤

Noch 7 Tage :D

So, die letzte Woche hat begonnen. Und Thomas lässt mich nun doch nicht mit den Ziegen alleine, juhuu! 😀 Ich habs zwar nicht ganz verstanden, aber scheinbar hat er den Flug doch nicht nehmen dürfen (trotz Reservierung???) und hier ist eh zu viel Stress, als dass er abhauen könnte ohne uns in Panik zu versetzen. xD
Alleine Melken durfte ich dennoch am Samstag (gestern). Thomas und Brigitte waren nach München zum Flughafen gefahren, um Pakete abzugeben, und aufgrund von sehr viel Stau auf der Autobahn haben sie für die Fahrt dreimal so lange gebraucht. Daher waren sie zum Melken noch nicht zurück und ich durfte alleine ran. ^^ Und es ging recht gut. Ich hab halt immer nur sechs statt zwölf Ziegen auf einmal gemolken, sodass es weniger stressig war. Und so viel länger habe ich auch gar nicht gebraucht als sonst. Allerdings kam Thomas kurz bevor ich fertig war wieder und hat dann die Reinigung übernommen und die schwere Milchkanne weggetragen. ^^ Dafür hätte ich ja sonst auch noch ewig gebraucht. Allein um die 20 Liter heißes Wasser von der Milchkammer zum Melkstand zu tragen hätte ich wohl zehn Minuten gebraucht. XD Ich bin zwar nicht soooo schwach, aber 20 Liter in einer Kanne sind schon nicht so leicht…

Heute wollten wir dann eigentlich zu dritt ins Kino nach dem Melken, aber daraus wurde natürlich doch nichts. >.< Erst konnte Brigitte keinem Film etwas abgewinnen, dann meinte Thomas, er würde alleine melken, damit ich mich umziehen gehen kann und dann hat er natürlich alleine zu lange gebraucht… u.u Tja, morgen folgt der nächste Versuch. xD Mal sehen, ob sie sich bis dahin auf einen Film geeinigt haben. Ich musste heute immerhin nicht mit melken, also ist es für mich doch positiv verlaufen. 😛
Außerdem hat Brigitte heute Sachertorte gebacken! Die ist ja ein bisschen aufwändiger als normaler Kuchen, schmeckt aber nicht schlecht. ^^ Ich hab übrigens vor ein paar Tagen Bienenstich gebacken, der auch lecker war. 🙂 Nur habe ich dafür den ganzen Tag gebraucht, weil die Hefe erst nicht wollte. XD Man sieht, wir ernähren uns echt gesund. 😛

Die Ziegen sind bisher auch alle gesund. Zum Glück. Wäre doof, wenn in meiner letzten Wochen noch welche krank werden. >.> So langsam muss ich mir auch überlegen, wie ich meine Sachen zusammen packen soll. xD Ich hab zu viel Zeug hier!
Übrigens habe ich schon vor einer Weile ein paar Postkarten verschickt. Wer alles eine bekommen hat, möge bitte Bescheid geben, damit ich weiß, ob was verloren gegangen ist. 😉

Und es scheint, als würde mich hier jeder in der Straße kennen… O.O Als ich vorhin zur Wohnung ging, kam plötzlich aus dem Gebäude schräg gegenüber von meiner Wohnung ein Mann, der wissen wollte, wie es mir geht und wie lange ich noch bleiben würde. Ich kenne den gar nicht! xD Aber gut, dass er genau weiß, wer ich bin und wo ich arbeite… Und er fand es irgendwie schade, dass ich bald abreise. Ist das hier normal? Ich mein, hier sind ja nur vllt 10 Häuser an der Straße und die nächsten sind mehrere Kilometer entfernt. O.o

Aber gut, meine Pläne für diese Woche: Praktikumsbericht weiter schreiben (möglichst fertig werden xD), ein Abschiedsbild für Thomas & Brigitte zeichnen und ganz viel Käse und Marmelade kaufen! xD Mal sehen, ob ich das alles schaffe. 😉

Ich lade bald wieder Fotos hoch, versprochen! Bin nur im Moment zu faul, rauszusuchen, was ich noch nicht gezeigt habe und ggf neue Fotos zu machen. ^^ Da ich „meine kleinen“ aber eh noch mal fotografieren muss, bevor ich abreise, könnte ich das bald mal machen. 😉 Und ich brauche ein Foto mit Giraffe! Dringend! Sie ist immer noch die süßeste von allen. ❤ (Auch wenn die Minis mit ihren Ballonbäuchen auch verdammt knuffig sind. xD Ebenso wie das Alpaka-Chewbaka. xD Das muss ich euch echt mal zeigen. xD)

Liebe Grüße,
Alica aka Crashie aka An-chan ❤

Noch 12 Tage…

Und gleich eine unschöne Neuigkeit…
Heute morgen ist eines der Kitze gestorben. Vorgestern abend hatte es plötzlich schlecht Luft bekommen, war soweit aber noch fit. Daher wollte wir erstmal abwarten. Am nächsten Morgen ging es ihm nicht besser, eher schlechter, aber auch nicht zu schlecht. Und Thomas musste nach München, konnte also nicht zum Tierarzt. Brigitte und ich haben dann die Medizinbücher studiert, was der Kleine haben könnte. Da er aber kein Fieber oder eine laufende Nase hatte, war es schwer, etwas zu finden. Nach Lungenentzündung sah es nicht aus. Eher, als hätte er sich an etwas verschluckt und würde es nicht ausspucken können. Abends ging es ihm dann schon richtig schlecht. Er war nur noch am Röcheln, konnte nicht mehr trinken und sich auch nicht gegen die anderen Zicklein wehren, die sich einen Spaß daraus machten, ihn anzustoßen. Thomas wollte dann einen Tierarzt fragen, aber um die späte Uhrzeit war niemand mehr zu erreichen.
Am nächsten Morgen, also heute, ging es dem Kleinen dann wirklich schlecht. Als ich in den Stall kam, hatte Thomas den Kleinen schon in eine Einzelbox getan und wollte früher mit Melken anfangen, um schnell zum Tierarzt zu kommen. Der Kleine lag platt auf der Seite und hat nur noch geröchelt. Ich hab dann die anderen Kitze gefüttert – und plötzlich war es still. Das sagte eigentlich schon alles, dennoch hab ich nach dem Kleinen gesehen und da lag er tot da… 😦 Bin dann gleich zu Thomas, um ihm Bescheid zu sagen, dass er sich nicht mehr beeilen muss… Mensch, Thomas war auch ganz schön schockiert. Der Kleine ist so schnell gestorben und wir wissen immer noch nicht, was genau er hatte. :/ Ich würde darauf tippen, dass er sich an etwas verschluckt hat, was sich in den Atemwegen festgesetzt hat und zugeschwollen ist. Denn nach einer Erkrankung sah es in meinen Augen nicht aus. Thomas und Brigitte sind da anderer Meinung… Naja, ich bin nur Praktikantin, ich hab eh keine Ahnung.

Dann durfte ich erfahren, dass Thomas vllt sogar für 5 Tage nach Dubai fliegen will. Und mich alleine mit den Ziegen lassen… An sich ist das kein Problem – ich weiß, was zu tun ist und melken kann ich. Aber das wird Stress pur und ich werde so fertig sein… Und das kurz bevor ich abreise. Ich hoffe sehr, dass er noch jemanden findet, der mir dann helfen könnte. Aber noch steht das eh alles nicht hundert pro fest und Thomas kriegt ja eh nichts gebacken…

Außerdem war heute mal wieder ausmisten dran. Thomas hat geholfen, also hätte es eigentlich schnell gehen müssen. Aber er musste dann dauernd telefonieren, dann haben wir die Kitze noch etwas umsortiert und mussten neue Trinkeimer anbringen usw. Und dann, wir hatten die Hälfte geschafft, musste Thomas rein, was mit Brigitte klären. Ich hab also erstmal alle gefüttert und ordentlich eingestreut. Von Thomas keine Spur… Also hab ich ein paar Trinkeimer sauber gemacht. Immernoch kein Thomas in Sicht… Ich beschloss also, langsam die nächste Box auszumisten, weil die eh weg sollte (nach dem Umsortieren fielen ein paar kleine Boxen weg). Und dann hab ich noch eine Box ausgemistet… Und es war plötzlich schon halb 3. Um halb 11 hatten wir angefangen… Ich hatte mittlerweile Durst und das Thomas nicht wieder kam, ging mir auf den Keks. Also bin ich reingegangen und hab stattdessen mit dem Mittagessen angefangen. Thomas kam dann irgendwann rein, um zu helfen und tat so, als wäre er nie weg gewesen… Tse. Als ich ihm dann sagte, ich hätte noch zwei weitere Boxen ausgemistet, war er ganz erstaunt. Der dachte wohl, ich mache Pause, wenn er weg ist… -.-

Joa, und so ging der Tag auch irgendwann vorbei. Jetzt tun mir die Arme und der Rücken weh.. >.>
Liebe Grüße an alle Leser! ❤
Eure Alica/Crashie

Noch 16 Tage~

Seit Alina weg ist, ziehen sich die Tage echt lange hin. Thomas vergibt mir allein weniger Aufgaben, vermutlich, weil ich alleine zu schwach bin oder so. Schade, dass das nicht jeder Bauer als Arbeitgeber so sieht. XD Ich helfe morgens beim Melken, versorge die Kleinen dreimal am Tag und helfe abends beim Melken. Mittags hefe ich beim Kochen. Und das wars. Meistens sitze ich nachmittags 3 Stunden einfach nur im Wohnzimmer herum. Natürlich ist das an sich gut, weil ich Zeit für mich habe, aber es lohnt sich meist nicht, um in die Wohnung zu gehen. Und im Wohnzimmer ist es schon recht unbequem und wegen dem warmen Ofen (den ich anheizen darf) wird man dort sehr schnell sehr müde. Aber Platz zum Schlafen ist da ja auch nicht. Ich kämpfe also jeden Tag damit, nicht einzuschlafen. >.< Immerhin komme ich etwas zum Zeichnen (Brigitte hat sogar gefragt, ob ich nicht mal sie, Thomas, die Katzen und die Ziegen zusammen für die Homepage zeichnen will xD) und gucke mir spannende Dokumentationen (und weniger anspruchsvolle Videos :P) im Internet an. Einen Fernseher haben sie ja nicht…

Gestern wurden sogar nochmal zwei Kitze geboren. Zwillinge, beide männlich und total verfressen. Es ist jedes mal wieder erstaunlich, wie perfekt diese Winzlinge auf die Welt kommen. Innerhalb von einer halben Stunde können sie stehen und wollen futtern, wobei sie schon richtig zielstrebig mit der Schnauze alles anstoßen, was annähernd nach Futterquelle aussieht. Und sie haben schon vollständiges Fell und kleine Hörneransätze. Davon sollten sich Menschenbabys mal ne Scheibe abschneiden. 😛
Jedenfalls darf ich die beiden dann ja auch wieder dreimal am Tag mit der Flasche füttern. Und als ich das heute abend gemacht hatte, kam Bandido in den Stall (die schwarze Katze mit den Vampirzähnen, für alle, die das schon vergessen haben ;)). Ganz langsam kam er angeschlichen, während ich die Neuen gefüttert habe. Dabei saß in der Box, die nahe eines Fensters stand. Bandido sieht, dass ich Milch verteile, schleicht um die Box herum, erschreckt dabei das Kitz, das ich gerade nicht gefüttert hab, und entdeckt schließlich die Fensterbank. Ich dachte noch so: Da springt er doch sicher nicht drauf, da saß er da auch schon. xD Und hat sich bereit gemacht, in die Box hineinzuspringen! Ich dachte, ich guck nicht richtig! xD Hab ihn weggejagt und als „Dank“ wollte er daraufhin auf das heu kacken, das nahe bei lag. -.- Katzen, ey… Als ich fertig mit füttern war, hab ich dann – ich bin ja nett – etwas Milchrest auf meine Handfläche getropft und Bandido hingehalten. Der hat das sofort weggeschlabbert. xD Aber er mochte mich hinterher trotzdem nicht lieber…

Und sonst… der Meteorit, der in Russland einschlug… das war dort, wo Alina herkommt. ^^ Aber sie hat Thomas geschrieben, dass sie alle noch leben. 😛
Thomas war heute eh wieder super… Erst diskutiert er beim Frühstück mit Brigitte darüber, dass er eigentlich nur eine Hand im Leben bräuchte und die zweite total nutzlos wäre (er wollte nur nicht einsehen, dass es leichter ist, etwas aus einer Pfanne zu heben, wenn man die Pfanne dabei festhält) und dann ruft er mich nachmittags an (er war unterwegs) und sagt, er habe sein Portemonee irgendwo verloren, ich solle mal suchen gehen. Bei Schneetreibe durfte ich also draußen die Straße absuchen, ob sein rotes Tussi-Portemonee da i-wo liegt… -.- Lag es natürlich nicht. Es stellte sich abends heraus, dass er es in den Korb mit den Schlüsseln gelegt hatte…

Joa… das wars soweit, denke ich. 🙂
Liebe Grüße,
eure Alica ❤

Wien – Tag 3

So, und es folgt der gloreiche Rest. 😉

Am letzten Tag musste ich bis 11 Uhr aus dem Hotel sein. Also bin ich gegen 9 Uhr frühstücken gegangen und war gegen 10 Uhr schon weg. Mein Zug zurück nach Brixlegg sollte aber erst um 18:30 Uhr gehen, ich hatte also den ganzen Tag noch Zeit. Da die Sonne schien, hielt ich es für eine gute Idee, mich erstmal irgendwo hinzusetzen und Sonne zu tanken. Da ich ohnehin vorhatte, gegen Mittag ins Schloss Belvedere zu gehen, wo auch Kunst ausgestellt wird, hab ich mich dort in der Nähe herumgetrieben. Laut Stadtplan sollte vor dem Schloss ein Park sein und dass Ganze sollte auch nur wenige Meter von meinem Hotel entfernt sein. Also bin ich losmarschiert und stand erstmal vor einer Mauer, die um das ganze Belvedere-Gelände herum geht. Und ich war mal wieder am falschen Ende. xD Unten vor dem Gelände war so ein kleiner Platz mit Gedenksäule, wo ich mich erstmal hingesetzt hatte (mein Rucksack war auch echt schwer… >.>) und wollte an einem Brief schreiben. Leider war es so verdammt windig, dass ich mich fühlte wie in Kiel und mir der Streusand um die Ohren flog. xD Total eklig. xD

Gedenkstatue. Irgendwas mit Soldaten, die im 1. oder 2. Weltkrieg gefallen sind..

Gedenkstatue. Irgendwas mit Soldaten, die im 1. oder 2. Weltkrieg gefallen sind..

Also hab ich doch den Eingang zum Belvedere gesucht und auch endlich gefunden…
Das Belvedere besteht aus dem „Unteren“ und dem „Oberen“ Belvedere. Das „Obere“ ist das richtige Schloss, während das „Untere“ nur so eine Art großes Vorhaus ist. Im „Oberen“ ist eine Dauerausstellung zu Kunst vom Mittelalter bis zur Neuzeit, während im „Unteren“ wechselnde Ausstellungen sind.

Unteres Belvedere

Unteres Belvedere

Park am Belvedere

Park am Belvedere

Noch mehr Park...

Noch mehr Park…

Ich vor dem Oberen Belvedere... das andere Foto, das ich davon zeigen wollte, wurde scheinbar nicht hochgeladen. xD Egaaal.

Ich vor dem Oberen Belvedere… das andere Foto, das ich davon zeigen wollte, wurde scheinbar nicht hochgeladen. xD Egaaal.

Da ich eh zu viel Zeit hatte, hab ich mir eine Kombikarte gekauft und bin erst ins „Obere“ Belvedere gegangen. Das Highlight dort ist die Klimt-Abteilung, besonders sein Bild „Der Kuss“. Klimt ist in Österreich ja eh der King schlechthin. Die hatten wohl neben Mozart nicht so viele andere Künstler. xD
Jedenfalls die Klimt-Sammlung war ganz schön, ebenso die Bilder aus der Romantik-Zeit und des Impressionismus. Was ich nicht so spannend fand, war der Mittelalter-Teil. Das sind eh immer nur Bilder von gekreuzigten Jesus’… xD
Also das „Obere“ Belvedere kann ich schon empfehlen.
Danach bin ich ins „Untere“ gegangen, wo eine Ausstellung zu „Nacht in der Kunst“ war… und das hätte man sich sprane können, ehrlich. Kaum Bilder, sehr viel Skizzen oder Fotos. Für den Eintrittspreis fand ich das mau… Und das „tollste“: Um zum zweiten Teil der Ausstellung zu kommen, musste man durch den Shop gehen. Wer kam nur auf die Idee? 😛

Danach hatte ich immer noch 4 Stunden Zeit… und wusste nicht, was ich noch tun sollte. Also bin ich zur Haupteinkaufsstraße gefahren: Kärntner Straße, mit der angrenzenden Straße „Graben“. beides am Stephansdom (den ich mir übrigens am Abend zuvor noch schnell angesehen hatte… hab ich vergessen, zu erwähnen. Dort hatte ich auch eine super teure, sehr edel gestaltete Konditorei entdeckt, wo ich mit für 3€ das kleinste Stück Sachertorte gekauft habe, das ich je gesehen habe. xD Aber man muss in Österreich ja zumindest einmal Sachertorte gegessen haben – und das Stück war das Geld wert! *___*). Dort war es auch sehr voll, aber die meisten Läden gibts in Deutschland halt auch. Ich habe also nichts gekauft. Irgendwann – mal wieder auf der Suche nach Essen xD – bin ich dann an der Donau gelandet. Da es dort aber nicht viel zu sehen gibt, hab ich mich in die Straßenbahn gesetzt und bin mit der und der U-Bahn noch zum Schloss Schönbrunn gefahren.

Schönbrunn liegt etwas am Rand von Wien und ist ein riesiges Schloss samt viel zu großem Park, das als Wohnsitz der Habsburger gedient hatte. In das Schloss hinein wollte ich nicht – hatte mittlerweile nur noch 2 Stunden Zeit – aber man konnte sich das Gelände auch so ansehen. Da das Wetter nicht allzu schlecht war, bin ich noch eine Stunde durch den Park gelaufen und habe dennoch nur etwas ein Viertel davon gesehen! Wie gesagt, der Park ist RIESIG!!!! Das gibts auch noch einen Zoo und vieles mehr zu sehen. Also cih glaube allein in Schönbrunn könnte man einen ganzen Tag verbringen. Von außen sah das Schloss auch echt hübsch aus. Nur für Habsburger interessiere ich mich kaum. xD

Schloss Schönbrunn

Schloss Schönbrunn

Brunnen vor dem Schloss.

Brunnen vor dem Schloss.

Schloss Schönbrunn vom Park aus.

Schloss Schönbrunn vom Park aus.

Brunnen im Park, wo ganz viele Tierstauen dran sind, also all dieses weiße waren Tiere (und Menschen).

Brunnen im Park, wo ganz viele Tierstauen dran sind, also all dieses weiße waren Tiere (und Menschen).

Griechisch angehauchter Brunnen (auch im Park) mit zwei coolen Statuen drin, die man auf dem Bild wohl kaum erkennen wird. xD

Griechisch angehauchter Brunnen (auch im Park) mit zwei coolen Statuen drin, die man auf dem Bild wohl kaum erkennen wird. xD

Danach ging es dann zum Westbahnhof zurück und von dort wieder nach Brixlegg. 🙂 Und die Arbeit hatte mich wieder. xD

FOTOS, die Siebte

Bevor es mit dem Wien-Bericht weiter geht, erstmal ein paar Fotos. Alina ist heute morgen wieder abgereist und hat mir freundlicherweise ein paar Fotos auf meine SD-Karte getan. Das mindeste, wo ich ihr die Karte doch vier Tage lang geliehen hatte, weil ihre kaputt ging.. Sie hat ja so eine Hightech Kamera gehabt.
Nun gut, ein paar abschließende Worte zu Alina: Das Mädel ist einfach nur seltsam gewesen. Beim Essen stand sie imer gleich auf, wenn sie fertig war und ist in ihr Zimmer gegangen. Dann sah man sie erstmal nicht mehr, bis wieder Fütterungszeit oder Melken war. Gesprochen hat sie ja eh fast nichts und wenn man sie etwas gefragt hat, kam meist nur „Naja“ als Antwort. Tagsüber hat sie auch total viel geschlafen, auch im Auto während der Fahrt nach Innsbruck. Brigitte meinte, Alina sei vielleicht spielsüchtig oder so und würde nachts daher nicht schlafen. Wer weiß. Gestern abend wollte sie jedenfals unbedingt ein Abschiedsfoto haben und weil Brigitte sich partout geweigert hat, mussten Thomas und ich herhalten… xD Jahaa… dann seht ihr uns jetzt mal, fit wie eh und je, mit den zwei Mini-Ziegen.
Zu mehr Text bin ich heute nicht fähig.

Joa... Ich, Alina und Thomas.

Joa… Ich, Alina und Thomas im Kitzstall. Alle wollen in die Kamera gucken. 😉

Das leckt mir die kleine Mini-Ziege gerade den Hals ab... xD Ich hätte sie mal so halten sollen wie Thomas...

Das leckt mir die kleine Mini-Ziege gerade den Hals ab… xD Ich hätte sie mal so halten sollen wie Thomas…

Und was Alina auch noch gemacht hatte:

Den Kleinen hab ich auf die Welt geholt. :D Das war die schwere Geburt, von der ich berichtete. Alina war gleich mit der Kamera zur Stelle. xD

Den Kleinen hab ich auf die Welt geholt. 😀 Das war die schwere Geburt, von der ich berichtete. Alina war gleich mit der Kamera zur Stelle. xD Aber das Kitz ist auch echt groß, oder? Im Vergleich zur Mutter?

Und das sind die frisch-geborenen Mini-Zwillinge. Sieht man, dass sie sehr klein waren im Vergleich zur Mutter?

Und das sind die frisch-geborenen Mini-Zwillinge. Sieht man, dass sie sehr klein waren im Vergleich zur Mutter? Eher nicht, weil die Mama liegt…

Joa, An-chan over and out. 😀